Mittwoch, 12. März 2014

Pimp my Casio fx-86DE PLUS

Im letzten Semester gab es viel Wirbel um die Taschenrechner bei den Klausuren. Viele Studenten hielten sich damals nämlich nicht an die von der Uni Hagen vorgegebene Liste von erlaubten Taschenrechnermodellen, weshalb dann eine ganze Menge Klausuren wegen einem "Täuschungsversuch" für ungültig erklärt wurden. Nach unzähligen Protesten und Anwaltsschreiben der Studentenschaft wurde diese Regelung im Nachhinein wieder etwas relativiert, gilt aber in den Folgesemestern weiterhin.

Folgende Modelle sind dezidiert erlaubt:
  • Casio-fx86
  • Texas Instruments TI 30 X II
  • Sharp EL 531
  • Ob ein Taschenrechner einer der drei Modellreihen angehört, können Sie selbt überprüfen, indem Sie die vom Hersteller auf dem Rechner angebrachte Modellbezeichnung mit den oben angegebenen Bezeichnungen vergleichen: Bei vollständiger Übereinstimmung ist das Modell erlaubt. Ist die auf dem Taschenrechner angebrachte Modellbezeichnung umfangreicher, enthält aber eine der oben angegebenen Bezeichnungen vollständig, ist das Modell ebenfalls erlaubt. In allen anderen Fällen ist das Modell nicht erlaubt.

Ich habe mich für den Casio-fx86 DE Plus entschieden, mit dem ich eigentlich ganz zufrieden bin. Nur ein Detail stört mich gewaltig: Wenn man den Taschenrechner auf den Tisch legt um zu rechnen, klappert  beim Eintippen ständig das Plastikgehäuse. Scheinbar ist die Rückseite nicht ganz plan. Mit der Zeit ging mir das jedenfalls gewaltig auf die Nerven, deshalb habe ich zu einem einfachen aber wirksamen Hilfsmittel gegriffen: Filzgleiter. Vier davon auf die Rückseite geklebt und es herrscht Ruhe!

Casio-fx86 DE Plus mit Filzgleitern

Einen Schönheitspreis werde ich damit zwar nicht gewinnen, aber das ist auch nicht wirklich Sinn der Sache.

Kommentare:

  1. Hallo Markus,

    du gibst hier den alten Stand (2012) der Taschenrechnerregelung wieder. Mittlerweile wurde der Wortlaut - und damit auch die Liste der zulässigen Rechnermodelle - vom Prüfungausschuss überarbeitet.

    Viele Grüße
    d

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      auf der Fernuni Hagen HP steht genau dasselbe wie oben zitiert:
      Als Hilfsmittel zugelassene Taschenrechner


      Auf dem knallroten Zettel, den ich gestern vor der Klausur erhalten habe, steht es tatsächlich anders. Ich editiere mal schnell meinen obigen Beitrag dahingehend!

      Löschen
  2. Hallo Markus,

    danke für diesen kleinen aber genialen Pimp. Das Klappern hätte mich schon fast dazu veranlasst einen neuen Rechner zu kaufen!!! Auf die Idee mit den Gleitern muss man auch erst mal kommen. So einfach kanns sein.
    Dein Blog liest sich übrigens echt spannend, ich habe ihn jetzt von Anfang an durchgelesen. Bitte mache unbedingt weiter!!!

    AntwortenLöschen