Freitag, 29. Dezember 2017

Bachelorurkunde

Da arbeitet man jahrelang im stillen Kämmerlein vor sich hin...und plötzlich ist man tatsächlich fertig. Nach ca. drei Wochen Bearbeitungszeit kam gestern die Bachelorurkunde still und heimlich bei mir an (vielleicht auch schon früher, ich schaue nicht jeden Tag in den Postkasten). Verpackt ist das Ganze in einem unscheinbaren A4-Umschlag mit Papprücken als ganz normale Einwurfsendung. Darin findet man zunächst sämtliche Papiere, die man für den Antrag zur Fernuni geschickt hat, ein Anschreiben mit Gratulation zum Abschluss, und dann kommt auch schon die Mappe mit den eigentlich wichtigen Dokumenten (siehe Bild). In der Mappe befinden sich das Zwischenzeugnis (sofern nicht vorzeitig beantragt), das Bachelorzeugnis, eine Übersicht über die Abschlussnoten der Fernuni-Absolventen, das Diploma Supplement in se inglisch länquitsch und - tadaa! - die Bachelorurkunde.


Kommentare:

  1. Da es jetzt offiziell ist: Gratulation! Bei mir wird's noch ein bisschen dauern. Danke für die Kursreviews, die haben definitiv bei der Kursplanung geholfen.
    Dr. J

    AntwortenLöschen