Freitag, 1. Mai 2015

Einsendearbeiten und Co.

In den letzten Tagen habe ich doch mal einen Gang zurückgeschaltet und auch den einen oder anderen Pausentag eingeschoben. Allerdings habe ich diesmal nicht den Fehler gemacht, mehr als einen Tag am Stück zu pausieren, ansonsten wäre ich wieder Gefahr gelaufen in einen Trott zu kommen, der mich mehrere Wochen lerntechnisch außer Gefecht setzt.

Vor allem habe ich diese Woche nochmals die letzten Kapitel vom Hillmann-Buch rekapituliert und eine Einsendeaufgabe bearbeitet. Letzteres ging mir erwartet locker von Hand. Wenn ich ehrlich bin, könnte ich in Makro ohne Probleme morgen zur Klausur antreten. Klausurbeispiele habe ich im Rahmen der Fibel-Lernerei bereits alle seit 2007 durchgerechnet. Ich hoffe nur, dass ich den Spannungsbogen bis zur tatsächlichen Klausur aufrecht halten kann.

Ansonsten habe ich ein wenig in den Skripten der anderen Module geblättert (die mittlerweile endlich angekommen sind), allerdings ohne wirklich ernsthaft darin zu lesen. Ihr kennt das ja sicher: Erstmal müssen sich die Skripten in der neuen Umgebung akklimatisieren, dann muss man sich mit Ihnen anfreunden, ehe man sie letztlich bearbeiten kann. Die Inhalte erscheinen mir alle sehr machbar, ich freue mich schon auf die informatischen Themengebiete und werde mich wohl in den nächsten Tagen erstmals seriös dransetzen.

Für alle, die auf den Erfahrungsbericht zur BWL III  warten (ich bekomme fast täglich Mails, wann das denn sein wird): Ich habe ihn schon fast fertig, nur ein paar letzte Korrekturen und Ergänzungen müssen noch gemacht werden. Erfahrungsgemäß brauche ich für die letzten Handgriffe aber immer am längsten ;).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen