Samstag, 24. Oktober 2015

Langsam geht's wieder los

Seit der letzten Klausur habe ich gar nichts mehr für die Uni getan. Wirklich erholt habe ich mich zwar auch nicht, weil viele andere Dinge anstanden (und für einigen Ärger gesorgt haben), aber langsam muss ich trotzdem wieder ans Lernen denken. Naja, ganz untätig war ich nicht, stand doch der Abgabetermin für die (Pflicht-)EA im Modul Betriebliche Informationssysteme an. Scheinbar muss man ab einem gewissen Punkt im Studium fast in jedem Modul irgendwas modellieren. Naja, mir solls recht sein, so habe ich eben wieder ein paar ERMs erstellt und einen ersten Kontakt mit ARIS gepflegt. Die Programmieraufgaben habe ich aber sausen lassen, das war mir dann doch zuviel Aufwand für eine EA. Es gilt: insgesamt 50% aus EA2 und EA3, egal wie.

Ich habe erst heute bemerkt, dass alle Module des aktuellen Semesters aus der Math/Inf-Fakultätsecke  stammen ("Betriebliche Informationsysteme" hätte ich gefühlsmäßig eher den WiWis zugeordnet). Dementsprechend stehen auch die Prüfungstermine noch nicht fest (WiWi ist da schneller), aber ein Blick auf die Terminhistorie verrät mir, dass ich im Vergleich zu den WiWi-Modulen wohl einen Monat weniger Lernzeit zur Verfügung haben werde. Software Engineering I wird wohl irgenwann Mitte Februar stattfinden, die restlichen Module dann schön im Zweiwochentakt. Meine kreative Pause muss also schleunigst ein Ende finden, obwohl ich gerade so wunderbar unfokussiert bin und mich höchstens mit Entrepreneurship beschäftige. Das verlängerte Wochende (Montag 26.10 ist bei uns Feiertag) incl. Hochzeitstag gebe ich mir trotzdem noch frei.

Die nächste Frage ist dann: Womit beginnen? Ich habe mir vorgenommen, diesmal Zusammenfassungen zu schreiben, die sich an den Altklausuren orientieren, um die unproduktive Phase während des Semesters effizienter zu nutzen. Aber kaum nehme ich mir das vor, gibt es zu zwei von drei Modulen keine Altklausuren, sondern nur unvollständige Forenreminiszenzen. Toll. Gut gebrüllt, Löwe. Von meinem Plan werde ich dennoch nicht abweichen (es sei denn, die Skripten sind nicht oder nur extrem aufwändig zusammenfassbar). Da Software Engineering I wohl die erste Klausur stellen wird, werde ich wahrscheinlich damit beginnen. Modellierung, die Vierte.

Kommentare:

  1. Hi Markus,

    bezüglich Zusammenfassung von Software Engineering kann ich dir den Blog https://www.stud.fernuni-hagen.de/q5635942/ empfehlen. Die Notizen zu 1793 sind zumindest bis KE3 (mein aktueller Kursfortschritt) und wahrscheinlich auch darüber hinaus noch aktuell.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, danke! 17 Seiten für 7KEs. Perfekt! Ich liebe es, wenn ich eine Zusammenfassung als Basis habe und diese nur ergänzen muss.

      Löschen
  2. Also der Termin für betriebliche Informationssysteme war glaub ich die erste Februarwoche und für Einführung in die technische und theoretische Informatik war im März, aber da weiß ich den genauen Termin nicht mehr. Was die Programmieraufgaben angeht: Die EA ist die gleiche wie all die Jahre zuvor, also *hüstel hüstel* findet man über google relativ schnell Lösungen dafür...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pascal. Klar, die Lösungen habe ich gefunden. Aber es ist doch sehr offensichtlich, wenn 200Studenten haargenau den gleichen Code einschicken. ;)

      Löschen
    2. Schon, aber da das wohl schon seit Jahren passiert, glaube ich nicht dass der Lehrstuhl sich dafür wirklich interessiert. Ausserdem muss man den Code ja nicht kopieren, man kann ihn nur als "Inspiration" betrachten.

      Löschen